Vorleseprojekt - Bücher öffnen Welten- und machen Begegnungen möglich

Im September besuchte die Kindergartenklasse von Helen Erni und Chantal Kellenberger aus dem Pavillon Nord die Bibliothek, und jedes Kind durfte nach seinen Interessen ein Buch auswählen. Einige Tage später brachten die Kindergärtler ihre ausgewählten Bücher ins Oberstufenschulhaus Bruggfeld zu den „grossen Schülern“ der Klasse von Philippe Möckli. Die Oberstufenklasse, begleitet von Manuela Frauenfelder, bereitete im Fach Deutsch während drei Wochen das Vorlesen, bzw. Erzählen dieser ausgewählten Bücher vor: Was ist beim Erzählen wichtig? Welche Wörter soll ich benutzen? Welche Fragen könnte ich den Zuhörern stellen?
Am Dienstag, 12. November war es dann soweit. Kleine wie grosse SchülerInnen waren aufgeregt, als die Klasse Möckli endlich in den Kindergarten kam. Jedes Kindergartenkind durfte mit der Schülerin/ dem Schüler, die/der ihr Buch vorbereitet hat, ein gemütliches Plätzchen im Kindergarten suchen, wo das Erzählen beginnen konnte.
Schnell war das Eis gebrochen und beim gemeinsamen Betrachten des Buches wurde über das Gehörte geplaudert, Dinge gefragt, Bilderdetails gezeigt und gelacht. Die OberstufenschülerInnen machten ihre Sache sehr gut: sie erzählten mit passenden Worten, fragten, zeigten und konnten sich dabei ausgezeichnet auf die kleineren Kinder einlassen. Einige Kindergartenkinder plauderten viel über das Gehörte und wollten noch mehr Sachen wissen, andere hörten still zu. Aber alle haben es sichtlich genossen, einmal eine Erzählerin oder einen Erzähler ganz für sich zu haben und so viel Aufmerksamkeit zu geniessen.
Am Schluss waren sich SchülerInnen und Lehrpersonen einig: Das soll nicht die letzte Begegnung sein zwischen kleinen und grossen Kindern!
Vorlesen/ Erzählen
Erzählen und Vorlesen wecken die Freude am Lesen, an Literatur und der Sprache. Es fördert die Sprachentwicklung und Kommunikationsfähigkeit und ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz. Beim Erzählen und Vorlesen wird der Wortschatz vergrössert, Geduld und Ausdauer entwickelt, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert und auch die Kreativität gefördert. Außerdem lernen Kinder durch die Geschichten, sich in andere hineinzuversetzen. Dadurch werden emotionale und soziale Kompetenzen gestärkt, wie auch eine Studie von Stiftung Lesen* zeigt. Das Schöne ist: Das Lernen stellt sich für die Kinder beim Vorlesen ganz von selbst ein, auf natürliche und genussvolle Weise.


*Vorlesestudie 2019, Stiftung Lesen, Institut für Lese-und Medienforschung


Kontakt

Primarschule Nord
Ibergstrasse 14 /18
9220 Bischofszell

Schulhaus | 071 420 07 55
Kindergarten | 071 422 31 76
Schulleitung | 071 420 00 62
Hauswart | 079 903 83 48