Schulstandort Gottshaus

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet der Schule Gottshaus reicht von Eberswil, über Wilen, St. Plelagiberg, Trön, Osterwald bis nach Lemisau. Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse besuchen die Schule auf dem Hoferberg.

Auf Grund der grossen Distanzen, fährt ein Schulbus. Kindergartenkinder und Kinder der 1. Klasse (mit Ausnahme der in unmittelbarer Nähe des Hoferbergs wohnenden Kinder) können den Bus benutzen. Ab der 2. Klasse fahren nur noch diejenigen Kinder mit dem Bus, welche einen langen Schulweg haben.

Unterricht

In der Schule Gottshaus werden die Kinder im Mehrklassensystem unterrichtet, die 1.-3. Klasse bildet die Abteilung der Unterstufe, die 4.-6. Klasse diejenige der Mittelstufe.
Mit dem altersgemischten Lernen und der Integration von Kindern mit Sonderschulverfügungen stand in den letzten Jahren eine Weiterentwicklung des Unterrichtes (Methodik, Didaktik, erweiterte Lernformen,...) im Vordergrund der schulinternen Weiterbildungen.
Vom Kindergarten bis zur 6. Klasse wird mit "Portfolio" gearbeitet. Einerseits geht es um das Sichtbarmachen von Lernfortschritten und Lernwegen, andererseits sammeln die Kinder besonders gut gelungene Arbeitsmuster in ihrem "Schatzordner" oder ihrer "Schatzkiste". Im Rahmen von Vertragsarbeiten haben die Kinder die Gelegenheit, Lerngegenstände selber mitzubestimmen und Lernziele zu formulieren. Eigenverantwortliches Lernen, Erkennen von Stärken und Schwächen sowie aktive Mitarbeit in allen Bereichen sind Ziele des Unterrichtes, nebst den Zielen des Lehrplanes.

Partizipation

Die Gestaltung des "Lebensraumes" Schule soll von Erwachsenen und Kindern gleichermassen mitgetragen werden. An den regelmäsig stattfindenden "Turnhallentreffs" beteiligen sich sämtliche Kinder und Lehrpersonen der Schule Gottshaus. Verschiedenste Themen werden bearbeitet: Pausenplatzregeln, Schulhausregeln, Veränderungsvorschläge, Kinderrechte (UN-Konvention der Rechte der Kinder), Jahresthema, Vorbereitung von Anlässen. Der Schulhausrat, mit Kindervertretungen aus allen Klassen, bereitet diese Treffs zusammen mit Lehrpersonen vor und ist für die Durchführung verantwortlich. Ein Klassenrat findet regelmässig statt. Auch in diesen Lektionen sind die Kinder aufgefordert, ihre Meinungen und Lösungsvorschläge zu den verschiedensten Bereichen des Schulalltages mitzuteilen und bei der Umsetzung mitzuhelfen.

Volksschulgemeinde Bischofszell
Sandbänkli 5
9220 Bischofszell
Tel. 071 424 28 50
Kontakt